Andrea Peyrick
Letzte Artikel von Andrea Peyrick (Alle anzeigen)

In diesem Artikel erfährst du:

  • Welche Rolle dein Blutzucker und Triglyceride für deine Immunsignatur spielen.
  • Welche Rolle Blutzucker und Triglyceride als Risikofaktor für schwere Verläufe vonCOVID-19 spielen.
  • Wie du deinen Blutzucker und Triglyceride selbst positiv beeinflussen kannst.

Blutzucker

Unter Blutzucker versteht man den Glukoseanteil im Blut. Wenn man Kohlenhydrate isst oder trinkt wie z.B. Brot, Kartoffeln, Reis, Süßigkeiten, Zucker, Fruchtsäfte, Limonaden oder auch Kaffee mit Zucker, steigt der Zuckerspiegel im Blut an. Die zugeführte Energie muss nun in die Zelle gelangen können. Das geschieht einerseits über Bewegung, wenn die Muskulatur Energie anfordert. Andererseits über die Ausschüttung von Insulin durch die Bauchspeicheldrüse. Insulin ist wie ein Schlüssel, der Zucker in die Zelle lassen kann.Wenn ständig Zucker/Kohlenhydrate zugeführt und nicht verbraucht werden, muss die Bauchspeicheldrüse immer mehr Insulin produzieren. Mit der Zeit kann es passieren, dass das Insulin als Schlüssel nicht mehr so gut in sein Schloss passt. Dann kann weniger/keine Energie mehr in die Zellen gelangen und man spricht von einer Insulinresistenz, aus der sich dann später ein Diabetes 2 entwickeln kann.

Der Nüchternglukosewert im Blut sollte unter 100 mg/dl liegen und 2 Stunden nach dem Essen nicht über 140 mg/dl ansteigen. Liegt der Blutzucker nüchtern zwischen 100 und 126 mg/dl spricht man von gestörter Nüchternglukose; über 126 mg/dl von Diabetes (1).

Triglyceride

Triglyceride sind Neutralfette, also Fette, wie sie in der Nahrung vorkommen. Der Triglyceridspiegel im Blut korreliert daher mit der Aufnahme durch die Nahrung. Sie gelangen über den Darm in den Blutkreislauf und dienen als Energielieferant oder Fettdepot.Deutlich erhöhte Triglyceridspiegel im Blut sind ein Risikofaktor für die Entstehung von Herz-Kreislauferkrankungen und den Folgen wie Schlaganfall oder Herzinfarkt.

Die Triglyceridkonzentration im Blut sollte weniger als 150 mg/dl betragen.

Gesunder Stoffwechsel

Gesunde Zellen zeichnen sich dadurch aus, dass sie flexibel Fette und/oder Glukose als Energiequelle nutzen können. Dann spricht man von metabolischer Flexibilität. Glukose kann dann gut in die Zelle gelangen und das Insulin bleibt niedrig. Fette können ebensogut als Energiequelle genutzt werden.

Sind permanent oder zu oft zu viel Glukose und/oder Fette vorhanden, staut sich die Energie an der Zelle und sie wird insulinresistent.
(Anmerkung: Die Insulinresistenz ist zum besseren Verständnis sehr einfach gehalten. In der Praxis ist das Thema etwas komplexer ;-))

Folgende Merkmale deuten auch auf eine Insulinresistenz hin:

  • häufiges Verlangen nach zuckerhaltiger oder kohlenhydratreicher Nahrung
  • alle 2-3 Stunden essen müssen
  • gereizt oder launisch sein, wenn eine Mahlzeit zu spät kommt oder ausfällt
  • nicht nüchtern aus dem Haus gehen können.

Blutzucker, Triglyceride und deine Immunsignatur

Auch deine Immunzellen brauchen Energie, damit sie arbeiten können. Wenn der Stoffwechsel gestört ist, werden auch die Immunzellen insulinresistent. Sie arbeiten dann schlechter und reagieren nicht, wenn ein Virus in deinen Körper gelangt. Dann haben die Viren leichtes Spiel. Dies konnte 2018 in einer Studie gezeigt werden (2).

Triglycerid und Glukose Index

Aus den nüchternen Blutspiegeln von Triglyceriden und Glukose lässt sich der Triglycerid und Glukose Index (TyG Index) berechnen. Er ist ein einfacher Messparameter für das Vorhandensein einer Insulinresistenz (3).Ein erhöhter TyG Index als Marker für Insulinresistenz ist u.a. verbunden mit einem erhöhten Risiko für Diabetes, Bluthochdruck, nicht alkoholische Fettleber, Herz-Kreislauf- Erkrankungen und metabolischem Syndrom (3,4,5,6). Je höher Glukose und/oder Triglyceride im Blut, desto höher der TyG-Index. Ab einem Wert von 4,49 oder höher spricht man von Insulinresistenz.

TyG Index und Covid-19

Ren et al. haben 2020 den Zusammenhang von TyG Index und COVID-19 untersucht. Ein erhöhter TyG Index war verbunden mit schweren Verläufen und höherer Sterblichkeit bei COVID-19. Er ist damit ein wertvoller Marker um das Risiko für schwere Verläufe abschätzen zu können (3).

Wie du deinen Blutzucker und deine Triglyceride positiv beeinflussen kannst:

  • Bewegung: sorge dafür, dass deine Zellen Energie fordern und sich die Energie nicht anstaut!
  • Nüchtern bewegen, vor dem Essen bewegen > Erst jagen, dann essen.
  • Bei der Arbeit immer wieder kurz und knackig bewegen, sogenannte sitting breaks.
  • Zucker und überschüssige Energieaufnahme vermeiden.
  • Intermittierendes Fasten!
  • Iss alles, was du sammeln, jagen oder fischen kannst, also so natürlich undnährstoffreich wie möglich.
  • Vermeide beim Einkauf alles, was eine Zutatenliste hat.

Werde Teil der Community Plattform und hol dir die App.

https://immunsignatur.de/2020/12/19/praxisplattform/

Hier bekommst du alles nochmal genau erklärt mit Videos, Übungen und einem Wochenplan für deine erste Woche.

LITERATUR:

  1. https://www.diabetes-deutschland.de/archiv/archiv_1955.htm
  2. Tsai S, Clemente-Casares X, Zhou AC, Lei H, Ahn JJ, Chan YT, Choi O, Luck H, Woo M, Dunn SE, Engleman EG, Watts TH, Winer S, Winer DA. Insulin Receptor-Mediated Stimulation Boosts T Cell Immunity during Inflammation and Infection. Cell Metab. 2018 Dec 4;28(6):922-934.e4. doi: 10.1016/j.cmet.2018.08.003. Epub 2018 Aug 30. PMID: 30174303.3 
  3. Ren, Huihui, Yan Yang, Fen Wang, Yongli Yan, Xiaoli Shi, Kun Dong, Xuefeng Yu, and Shujun Zhang. 2020. “Association of the Insulin Resistance Marker TyG Index with the Severity and Mortality of COVID-19.” Cardiovascular
    Diabetology 19(1):58
  4. Unger G, Benozzi SF, Perruzza F, Pennacchiotti GL. Índice triglicéridos y glucosa: un indicador útil de insulinorresistencia. Endocrinol Nutr. 2014;61:533–540.
  5. Sánchez-Íñigo L, Navarro-González D, Fernández-Montero A, Pastrana-Delgado J, Martínez JA. The TyG index may predict the development of cardiovascular events. Eur J Clin Invest. 2016 Feb;46(2):189-97. doi: 10.1111/eci.12583. PMID: 26683265. 
  6. Khan, Sikandar Hayat, Farah Sobia, Najmusaqib Khan Niazi, Syed Mohsin Manzoor, Nadeem Fazal, and Fowad Ahmad. 2018. “Metabolic Clustering of Risk Factors: Evaluation of Triglyceride-Glucose Index (TyG Index) for Evaluation of Insulin Resistance.” Diabetology and Metabolic Syndrome 10(1):1–8.

page3image45514752page3image45515136